Biographiearbeit mit Kindern und Jugendlichen

Biographiearbeit mit Kindern und Jugendlichen

"Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss". So wenig, wie es im gleichnamigen französischen Spielfilm der Wahrheit entspricht, sowenig kann es in der Regel die Überschrift für ein gelebtes Leben sein.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Voraussetzungen für sein Leben, begegnet anderen Überraschungen, Herausforderungen, Geschenken und Belastungen.

Biografiearbeit kann als eine konkrete, strukturierte Praxismethode, Kinder und Jugendliche bei der Auseinandersetzung mit ihrer Persönlichkeit sowie bei der Rekonstruktion ihrer Vergangenheit unterstützen. Sie hilft, Erlebtes zu ordnen und Beziehungen zu klären. Besonders hilfreich ist Biografiearbeit für Kinder und Jugendliche, die von einschneidenden Lebensereignissen wie Verlust von Bezugspersonen, Migration, Trennung und Scheidung oder Fremdplatzierung betroffen sind.

Biografiearbeit kann schwierige Lebensereignisse nicht mildern. Sie kann aber als Arbeitsmethode dem Kind und dem Erwachsenen das Gespräch darüber erleichtern und helfen das Erlebte in die eigene Geschichte und Persönlichkeit zu integrieren.

Dieser Kurs gibt eine Einführung in die Vielfalt biografischen Arbeitens mit Kindern und Jugendlichen. Das Einbringen eigener Fragestellungen ist erwünscht

Inhalte

  • Die Bedeutung der Biografiearbeit für die Identitätsentwicklung
  • Modelle der Umsetzung (Rahmen, Umfang und Dauer)
  • Stabilisierende Übungen, Ressourcenorientierung
  • Erarbeiten von Dokumentationen: Lebensbuch, Lebensbrief
  • Innere Haltung (Respekt und Wertschätzung)
  • Beziehungsebene zum Kind – Kommunikation und Interaktion
  • Anforderungen an die Erwachsenen, die mit Kindern biografisch arbeiten: Einübung einer konstruktiven inneren Haltung auch bei besonders schweren Hintergründen
  • Exkurs: Umgang mit Traumatisierung
  • Angemessene Worte finden und über schwere Themen sprechen
  • Umgang mit fehlenden Informationen: Lücken in der Vergangenheit

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter_innen in stationären und ambulanten Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, kann auf Anfrage jedoch auch für Mitarbeiter_innen in der Behindertenhilfe und in der Altenhilfe konzipiert werden.

Umfang

 Dieses Seminar ist in der Regel als 3 - Tage Seminar konzipiert und findet in Kooperation mit Lösungswege mit System statt

 

Seminaranfrage

© 2017 Thoralf Fricke und Sonja Wartlsteiner LösungsRäume GbR. All Rights Reserved.